Ihr Warenkorb
WARENKORB:  Sie haben keine Artikel im Warenkorb
SUCHE:

- Neuheit 2019 -

Druckvariante des Mitteleinstiegssteuerwagens 2. Klasse in der blaubeigen Ausführung der DB in der Epoche IV. Ab 1951 beschaffte die noch junge DB neue Wagen für den Eilzugverkehr, die als erste Serienwagen der DB eine Länge von 26,4 Meter vorwiesen. Diese Wagen besaßen zusätzlich zu den Endeinstiegen einen Mitteleinstieg. Die Wagen waren in Ganzstahlausführung geschweißt, erhielten Gummiwulstübergänge an den Wagenenden und Drehgestellen der Bauart Minden-Deutz (MD 32), die eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ermöglichten. Durch die Verwendung der Lichtmaschinen vom Typ D62 wurde die Maximalgeschwindigkeit allerdings auf 120 km/h begrenzt. Die Wagen konnten entweder mit Dampf oder auch elektrisch geheizt werden. Die neuen Wagen kamen zunächst in Leichtschnellzügen im Städteschnellverkehr zum Einsatz. Die Steuerwagen standen oftmals auch mit Umbauwagen oder Silberlingen im Nahverkehr in Ballungsräumen im Betriebseinsatz. In den 1970er und 1980er Jahren wurden Mitteleinstiegswagen auch in anderen Nahverkehrszügen eingesetzt. In diesem Zeitraum verloren die BDylbf nach und nach ihre Steuereinrichtung. Mit der Zeit wanderten alle Wagen dieser Bauart wegen der nicht vorhandenen Türschließeinrichtung verstärkt in untergeordnete Dienste ab, bis sie letztlich 1994 bei der DB AG ausgemustert wurden.

Mitteleinstiegssteuerwagen 2. Klasse

Artikelnummer: 59689
EAN: 4015615596899
 
Stromsystem: Gleichstrom
 
Bahnverwaltung: DB
 
Epoche: IV
 
Maßbezeichnung: LüP / Länge über Puffer
 
Maß [mm]: 303
 
Mindestradius [mm]: 358
 
(Innen-)Beleuchtung: Innenbeleuchtung nachrüstbar mit #56280
 
Kupplung: NEM Schacht + Kurzkupplungskulisse
 
Tauschradsätze AC: 56060
 
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
 
Verfügbarkeit: lieferbar (Die Auslieferung erfolgt innerhalb 3 Werktagen) lieferbar (Die Auslieferung erfolgt innerhalb 3 Werktagen)
Menge: 
74,99 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand


Das könnte Sie auch interessieren:


Ersatzteile für diesen Artikel: